Jens Teutrine, MdB

Jens Teutrine, MdB
Die Veränderung, die wir sehen wollen, die müssen wir selbst sein.

Über mich

Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis 133 (Herford – Minden-Lübbecke II), Sprecher für Bürgergeld und Vorsitzender der Jungen Gruppe der FDP Fraktion.

Download Pressefoto

Aus Kindern wie mir werden selten Politiker. Eltern geschieden, kleine Wohnung, wenig Geld. Ich hatte dennoch eine schöne Kindheit. Meine alleinerziehende Mutter hat als Putzkraft hart gearbeitet und alles dafür getan, damit es unserer Familie gut geht. Sie hat früh erkannt, was wichtig ist, wenn ich etwas erreichen möchte: Gute Bildung.

Obwohl ich aufgrund einer Sprachstörung zunächst auf eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Sprache ging, bin ich der erste in meiner Familie, der ein Abitur erreicht hat und studiert. Andere Kinder haben aufgrund der Sprachstörung zum Teil nicht verstanden, was ich sagen wollte und ich konnte meine Interessen nicht artikulieren.

Heute spreche ich als Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der Jungen Gruppe der FDP Fraktion auf politischen Bühnen.

Dafür setze ich mich ein.

Arbeit und Soziales

Obwohl mehr als ein Drittel unserer Wirtschaftsleistung und mehr als die Hälfte des Bundeshaushaltes in Sozialausgaben fließen, wird Armut noch viel zu häufig weitervererbt. Zahlreiche Instrumente unseres Sozialstaats schaffen neue Ungerechtigkeiten, sie lähmen anstatt Chancen zu ermöglichen. Stattdessen muss jeder Mensch durch eigene Leistung und Fleiß vorankommen und sich aus eigener Kraft von einem Schicksalsschlag befreien können.

Generationen- gerechtigkeit

Gerade während der Pandemie hat die Politik die junge Generation zu häufig vergessen. Psychische Erkrankungen, wirtschaftliche Nöte und Bildungsungerechtigkeiten haben sich verschärft. Ich möchte eine lautstarke Stimme für meine Generation sein und mich auch insbesondere für die Interessen derjenigen einsetzen, die mich noch nicht wählen konnten, weil sie vielleicht noch zu jung sind, nämlich für Kinder Jugendliche.

Soziale Marktwirtschaft

Mein Herzensthema ist die Erneuerung des Aufstiegsversprechens der sozialen Marktwirtschaft. In Deutschland entscheidet immer noch die eigene Herkunft viel zu stark über den Bildungserfolg. Wir haben Aufholbedarf bei der Frage von Leistungs- und Chancengerechtigkeit. Ich will Gesellschaft und Bildungssystem durchlässiger machen, den Sozialstaat digitaler und aufstiegsorientierter gestalten sowie Vorankommen durch eigene Arbeit besser ermöglichen.

Artikel

Kein Verständnis für Klimaaktivisten

Sie blockieren Straßen, behindern Rettungsfahrzeuge und haben nun verkündet, mit der Bundesregierung ins Gespräch kommen zu wollen: Die Klimaaktivisten der „Letzten Generation“. Jens Teutrine, Vorsitzender der Jungen Gruppe der FDP-Bundestagsfraktion, kann den Unmut der Bevölkerung gegenüber dieser Form des Aktivismus gut verstehen. „Verbündete für Umwelt- und Klimaschutz gewinnt man nicht durch Straftaten“, stellt Teutrine klar.

Erwirtschaften kommt vor dem Verteilen!

Das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) soll noch dieses Jahr ratifiziert werden – nachdem es 5 Jahre auf Eis lag. Für FDP-Arbeitsmarktpolitiker Jens Teutrine sind das großartige Neuigkeiten: „Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation müssen wir den politischen Schwerpunkt auf das Erwirtschaften des Wohlstands für die nächsten Jahrzehnte legen“, erklärt er.

Bundestag stimmt für Bürgergeld!

Nach langer Diskussion hat der Bundestag am Donnerstag den Entwurf der Bundesregierung für ein Bürgergeld-Gesetz verabschiedet. Jens Teutrine, Sozialpolitiker der FDP-Fraktion, sieht das positiv: „Das Bürgergeld ist ein Paradigmenwechsel für den Sozialstaat. Von heute an fragen wir nicht länger, wo jemand herkommt, sondern schauen darauf, wo jemand hin will.“

Alle Wege führen durch OWL

Diese Woche wurde der 2. Startup-Monitor von Ostwestfalen-Lippe veröffentlicht, an den auch der FDP-Arbeitsmarktpolitiker und Ostwestfale Jens Teutrine mitgewirkt hat. Um auch in Zukunft in Deutschland wettbewerbsfähig zu sein und das Innovationspotenzial des Landes zu heben, müsse der Blick über die Startup-Metropolen wie Berlin oder München hinaus geworfen werden: vor allem nach OWL.

Im Kampf gegen die Kalte Progression

Die Inflation führt nicht nur zu gestiegenen Preisen und dem Verlust von Kaufkraft, sondern macht sich im Zweifel auch auf der Lohnsteuerabrechnung und im Bundeshaushalt bemerkbar. Durch die Inflation verzeichnet der Staat ohnehin steigende Steuereinnahmen und greift durch die Kalte Progression auch noch tiefer in die Tasche der Steuerzahler.

Teutrine gibt der AfD Rechtstaatskunde

Die Spaltung europäischer Gesellschaften war immer ein Ziel, das Putin gern verfolgt hat. Seinen besten Helfer hat er in der AfD gefunden, die in der letzten Sitzungswoche mit einem Antrag Leistungen für Geflüchtete massiv einschränken und deren Betreuung durch die Jobcenter beenden wollte. In seiner Rede stellt FDP-Arbeitsmarkt- und Sozialpolitiker Jens Teutrine klar: „Die Ursache, dass ukrainische Geflüchtete zu uns kommen, ist der russische Angriffskrieg."

Anhebung der Steuer-Freibeträge

Was hat das Bürgergeld mit Steuer-Freibeträgen zu tun? Bundesfinanzminister Christian Lindner gab vor kurzem bekannt, eine erneute und drastischere Anhebung des Grundfreibetrags bei der Lohnsteuer zu planen. "Wenn der Regelsatz des Bürgergelds im Januar steigt, dann muss auch der Grundfreibetrag bei der Lohnsteuer steigen", so seine Begründung.

Ein Jahr als junger Abgeordneter

Jens Teutrine, Vorsitzender der Jungen Gruppe in der FDP-Fraktion, wurde im WDR zu seinem ersten Jahr als junger Bundestagsabgeordneter interviewt. Als er vor einem Jahr das erste Mal im Plenum stand, habe er Demut vor der Aufgabe empfunden, die ihn erwartete, so Teutrine.

Vom Kinderheim in den Bundestag

In der letzten Sitzungswoche hatte der FDP-Sozialpolitiker Jens Teutrine einen besonderen Praktikanten zu Gast: Michael lebt im Kinderheim und geht noch zur Schule. Nebenbei leistet er auf diversen Sozialen Medien Aufklärungsarbeit über das Leben im Kinderheim und erreicht mittlerweile regelmäßig über 600.000 Menschen mit seinen Videos.

Mein politischer Werdegang

  • 2009

    Mitglied der Jungen Liberalen

    und aktiv in der Liberalen Hochschulgruppe Bielefeld.
  • 2015

    Bezirksvorsitzender der JuLis Ostwestfalen-Lippe

    und Mitglied im Kreisvorstand der FDP Ostwestfalen-Lippe.
  • 2018

    Landesvorsitzender der JuLis NRW

    davor seit 2017 stellvertretender Landesvorsitzender.
  • 2020

    Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen

    mit 91 % der Stimmen als Nachfolger von Ria Schröder.
  • 2021

    Einzug in den Deutschen Bundestag

    als Spitzenkandidat der Jungen Liberalen über Platz 18 der FDP Landesliste.
  • 2021

    Sprecher für Bürgergeld

    und Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales

Personen

Henrietta Dörries

Büroleiterin

Henrietta Dörries, geboren in der Nähe von Hannover, studierte im Bachelor Politik- und Kommunikationswissenschaft in Dresden und im Master Politik und Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens in Marburg. Nach Auslandsaufenthalten in Frankreich, Ägypten und im Libanon zog sie nach Berlin, wo sie Praktika in den Bereichen Public Affairs und wissenschaftlicher Politikberatung absolvierte. Nach ihrem Masterabschluss arbeitete sie für zwei liberale Bundestagsabgeordnete und verantwortete dort die Presse- und Social Media Arbeit. Henrietta Dörries leitet mein Abgeordnetenbüro, begleitet meine parlamentarische Arbeit und betreut die Pressearbeit.

Manuela Schütt

Sekretärin

Manuela Schütt, geboren in München, ist gelernte Friseurin und war nach einer Umschulung lange Zeit für den Landesverband der FDP-Bayern als Sekretärin tätig. Seit 1999 lebt sie in Berlin und war in dieser Zeit bei drei Bundestagsabgeordneten beschäftigt. Sie nimmt gerne Ihre Anrufe entgegen, koordiniert meine Termin und ist für die Büroorganisation zuständig.

Michael Bestgen

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Michael Bestgen, aufgewachsen in der Nähe von Frankfurt a.M., hat sein Politikstudium in Göttingen und Bonn mit dem Master abgeschlossen. Vor seiner Arbeit in meinem Büro war Michael Public Affairs-Berater und half Unternehmen und Verbänden sich im politischen Berlin zurechtzufinden und zu positionieren. In meinem Büro arbeitet sich Michael in alle inhaltlichen Themen ein, erarbeitet Konzepte und hält auch den Kontakt zur Fachwelt.

Philipp Kunert

Studentischer Mitarbeiter

Philipp Kunert ist studentischer Mitarbeiter in meinem Berliner Büro. Für sein Jura-Studium an der Humboldt-Universität zog er aus dem Harz nach Berlin. Er unterstützt mich bei meiner Social-Media-Arbeit und betreut aufkommende Bürgeranfragen.

Kontakt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
+49 30 227-73170