Jens Teutrine

Teutrine in Unicef-Diskussionsrunde: “Bildung ist das beste Mittel gegen Kinderarmut!”

In einer Diskussion zur UNICEF-Datenbank “Kind sein in Deutschland” hat der FDP-Sozialpolitiker Jens Teutrine mit Kevin Kühnert (SPD), Emilia Fester (Grüne) und Ottilie Klein (CDU) vergangenen Montag über die Bekämpfung von Kinderarmut in Deutschland diskutiert: “Die Datenbank gibt einen klaren Fokus auf die Probleme der Kinder in unserem Land. Es ist wichtig, die Ursachen von Kinderarmut zu analysieren. Deswegen war es mir in der Debatte rund um die Kindergrundsicherung wichtig, mehr über wirksame Mittel gegen die Ursachen von Kinderarmut zu sprechen, anstatt nur über x-beliebige Milliardentransfers”

“Soziale Politik bemisst sich nicht am Umfang der Etats oder der Höhe der Sozialleistungen, sondern an nachhaltig sozialen Ergebnissen im Alltagsleben. Das bedeutet sowohl einen stärkeren Fokus auf Bildung - begonnen bei der Kita - als auch, dass von einer Reform der sozialen Unterstützungsleistungen für Familien kein Anreiz ausgehen darf, sich nicht um Erwerbsarbeit, um Integration und Sprachkenntnisse zu bemühen.”, so Teutrine.